Hergé

Hergé Tan Tan wa aasabat shikaghu.

Tan Tan wa aasabat shikaghu.

(Tim und Struppi: Tim in Amerika)


Sprache: Arabisch
1. Auflage
Softcover, 62 Seiten
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
12.00 € 

In den Einkaufswagen

Eine der unter­halt­samsten und besten histo­ri­schen Quellen der Allge­mein­bil­dungs­for­schung nach dem Zweiten Welt­krieg. Nirgendwo sonst bekommt man die über Amerika in Europa kursie­renden Bilder, Klischees und stereo­typen Vorstel­lungen so geballt präsen­tiert wie in einem von Hergés ausge­zeich­neten Abenteu­er­co­mics. Sie sind zwar nach unserem heutigen Dafür­halten auf Grund ihrer Unaus­ge­wo­gen­heit keine überaus geeig­nete Jugend­lek­türe mehr, aber ihr Wert in der Welt der Comics und der Zeit­ge­schichts­for­schung bleibt in vollem Umfang erhalten. In diesem Band tummelt sich alles, was einem in den 40er bzw. 50er Jahren so zum Thema Amerika einge­fallen ist. In Chicago gibt es die Gangster, der Wilde Westen gehört Cowboys und India­nern, oder viel­leicht doch eher den Ölba­ronen? Das Leben in Amerika wird aber nicht beschrieben, es wird kari­kiert und kriti­siert. Der Umgang der Behörden mit den India­nern, die Gewinn­sucht, die Lynch­justiz und die Privat­de­tek­tive werden zur Ziel­scheibe für die offenen oder auch für die eher leisen Töne der Kritik.