Mohamed Abdel Aziz

Mohamed Abdel Aziz Liebeslieder aus Ägypten, Band I - Lieder von Umm Kulthum

Liebeslieder aus Ägypten, Band I - Lieder von Umm Kulthum

Diwan
Sprache: Deutsch
1. Auflage ()
Paperback, 133 Seiten
Verfügbarkeit: 4-5 Tage
29.00 € 

In den Einkaufswagen

Es ist für mich eine grosse Ehre, die Gedichte berühmter arabi­scher Dichter wie Ahmed Rami, Morsi Gamil Aziz, Abdel Fattah Mustafa, Beram Ettunsi, Abdel Wahab Mohamed, Dr. Ibrahim Nagy, Alhadi Adam, Ahmed Shafik Kamel und Georges Gerdak, nach­dichten zu dürfen. Die Leser und Lese­rinnen werden sich betroffen fühlen, wenn sie diese Gedichte lesen. Und dies einfach deshalb, weil es sich um alltäg­liche Liebes­ge­schichten handelt, die jeder Mensch erleben kann mit allem, was sie mit sich bringen an Glück oder Unglück, Freude oder Tränen. Dies ist nicht das erste Buch, in welchem ich Lieder von Umm Kulthum in deut­scher Sprache nach­ge­dichtet habe. Zwei Lyrik­bände sind bereits erschienen unter dem Titel 'Reise durch die Welt der arabi­schen Poesie' Band I und II, sowie ein drittes Buch unter dem Titel 'Tanz­lieder aus Ägypten', in welchem Tanz­lieder von Umm Kulthum enthalten sind. Dies ist das vierte Buch und es wird bestimmt nicht das Letzte sein, da ich mich verpf­lichtet fühle, diese schönen Gedanken an alle Menschen weiter­zu­geben. Obwohl diese Gedichte durch­schnitt­lich 50 - 60 Jahre alt sind, finden sie auch in der arabi­schen Welt von heute ein grosses Echo. Umm Kult­hums Lieder wurden von den besten arabi­schen Lyri­kern geschrieben und von den bedeu­tendsten Musi­kern in Aegypten vertont. Ich bin daher der tiefen Über­zeu­gung, dass diese Texte und Lieder in den zukünf­tigen Gene­ra­tionen weiter­leben werden. Mit diesem Werk versuche ich, Menschen, die an der orien­ta­li­schen Kultur inter­es­siert sind, arabi­sche Liebes­ge­dichte und ihre Gedanken näher­zu­bringen. Weiter verwende ich die inter­es­santen Texte, voll voka­li­siert, für Arabi­sch­ler­nende als Lese­stoff. Dazu werde ich eine CD heraus­geben mit dem Text der Lieder arabisch gespro­chen. Von den Liedern sind einige in ägyp­tisch-Arabisch, andere in Hocha­ra­bisch verfasst. So kommen sowohl Hocha­ra­bisch- als auch ägyp­tisch-arabisch Lernende voll zum Zug.