Libanon

Shallal yatadafiq fi nafsih

-

Qisas...

Al-Ayyam laisat li-nawadda'aha

-

...

Ana hala musta'siyya

-

Roman...

Khitabun muqabila khitabin. Beirut-Berlin

(Die Verschwulung der Welt)

-

Beson­dere Aufmerk­sam­keit in der deut­schen Presse erhielt die »Verschwu­lung der Welt« (edition Suhr­kamp 2006), ein Gemein­schafts­werk mit dem liba­ne­si­schen Autor Raschid Al Daif, in dem die beiden einen emotional aufge­la­denen Dialog über Homose­xua­lität, Männer- und Frau­en­bilder führen....

Shams 'ala tawila yalih Babil al-'asr wa bayan al-khauf

(Sonne über dem Tisch)

-

Gedichte...

Al-Nabî

(The Prophet)

-

Neuüber­set­zung aus dem Engli­schen...

Hunak

-

Lyrik. Etel Adnan: Schrift­s­tel­lerin und Malerin, geb. 1925 in Beirut. Philo­so­phie­stu­dium in Paris und den USA, ansch­lie­ßend Dozentin in Kali­for­nien und Redakteurin bei der Beiruter Zeitung As-Safa....

Mitafiziq ath-tha‘alab

-

...

Al-Shafiyat

-

...

Au-Maut ya'khudh muqasatna

-

...

Album al-khasara

-

...

Maraya Frankinstein

-

...

Sa'a at-takhalli

-

...

Da'iman Coca Cola

(Always Coca Cola)

-

...

Ali wa ummuhu ar-rusiya

-

...

Hamil al-warda al-arjuwaniya

-

...

Ghariqa buhaira muraya

-

Die Geschichte eines Paares, das durch Raum und Kultur getrennt ist. Inter­na­tional Prize for Arabic Fiction, Long­list 2015...

Mawani' al-Mashriq

(Les Echelles du Levant)

-

Die Häfen der Levante. Histo­ri­scher Roman....

Rihalat Baldassare

-

Die Reisen des Herrn Baldassare. Am Vora­bend des Jahres 1666 liegen Furcht und Schre­cken über Europa. Das - Jahr der Apoka­lypse - steht bevor, das - Jahr des Tieres -, wie es die Offen­ba­rung des Johannes ange­kün­digt hat. Unruhe breitet sich überall aus, geheim­nis­volle Zeichen werden sichtbar, Vernunft und Aber­glaube geraten in Streit, neue Messiasse verkünden neue Weis­heiten. Der genu­e­si­sche Kunst­händler und Anti­quar Baldassare Embriaco, ein Skep­tiker, der den Heils- und Unheils­ver­kün­dungen mißtraut, macht in Gibelet im Liba...

Lion al-ifriki

-

Amin Maalouf erzählt in dieser fiktiven Biogra­phie die Geschichte eines Mekka-Pilgers aus dem Maghreb, der 1518, von Piraten gefangen, Papst Leo X. geschenkt wurde. Der Afri­kaner trat in Rom zum Chris­tentum über, kehrte jedoch später in den Maghreb und zum Islam zurück. Diese Biogra­phie mag in ihren Details durchaus erfunden sein, aber Leo Afri­canus lebte von 1485 bis 1554. Er - studierte - in Fez und beglei­tete seinen Vater auf diplo­ma­ti­schen Wegen. Er wurde noch jung (an die 30) von Piraten entführt und Papst Leo X. als in...

Al-Hurub as-Salibiya kama raha al-Arab

-

Der Heilige Krieg der Barbaren - Die Kreuz­züge aus der Sicht der Araber. Die histo­ri­schen Wurzeln des Konf­likts zwischen dem Nahen Osten und dem Westen: Die Kreuz­züge - aus der Sicht der arabi­schen Welt!. Die Erklärung des ameri­ka­ni­schen Präsi­denten George W. Bush nach dem 11. September 2001, die USA müssten zusammen mit ihren Verbün­deten einen »Kreuzzug« gegen den Terr­o­rismus führen, löste, insbe­son­dere in der arabi­schen Welt, Irri­ta­tionen aus. Dies lässt offenbar werden, welch nach­hal­tiges Trauma die Kreuz­züge im kollektiv...

Al-Huwiat al-Qatila

-

Mörde­ri­sche Iden­ti­täten. Es ist ein Unter­schied, ob man als Schwarzer in New York, Lagos, Pretoria oder Luanda zur Welt kommt, fast möchte man sagen, dass es sich im Hinblick auf die Iden­tität nicht um die gleiche Haut­farbe handelt. - (S. 25). Amin Maalouf, Jahr­gang 1949, gebür­tiger Liba­nese mit Wohn­sitz in Fran­k­reich, stammt aus einer melki­ti­schen (d. h. grie­chisch-katho­li­schen) Familie, ist prote­s­tan­tisch getauft und römisch-katho­lisch erzogen. Aus eigener Anschauung und als preis­ge­krönter Autor zahl­rei­cher histo­ri­scher Ro...

Samarqand

-

Samar­kand. Die Welt verliert am Ende der Geschichte beides: das Juwel des Morgen- und den Stolz des Abend­landes, die Titanic. Und die überaus wert­volle Hand­schrift von Omar Khajjam, einem der bedeu­tenden Philo­so­phen, Mathe­ma­tiker und Astro­nomen des Orients. Doch bis es so weit ist, bis der legen­däre Luxus­liner in der Nacht vom 14. auf den 15. April 1912 mit dem Eisberg kolli­diert und das Meer die in einer Gold­scha­tulle verwahrte Kost­bar­keit versch­lingen kann, verfolgt der Leser in einem atem­be­rau­bend span­nenden Lese­er­lebnis ...

Al-Qarn al-awwal ba'ad Beatrice

-

Das erste Jahr­hun­dert nach Betrice oder Wieder­kehr des Skar­abäus. Futu­ris­ti­scher Roman. In Das Jahr­hun­dert nach Beatrice (auch Wieder­kehr des Skar­abäus) greift Maalouf ein sozio­lo­gi­sches Phänomen auf - die Bevor­zu­gung des männ­li­chen Nach­wuchses in vielen Ländern der dritten Welt. Mittels einer Science-Fiction-Idee (ein Medi­ka­ment, das die Geburt von Mädchen verhin­dert) extra­po­liert er diese besorg­ni­s­er­re­gende Entwick­lung in die Zukunft und schil­dert in einem melan­cho­li­schen Katastro­phen­roman das Ende der Welt, wie wir sie ke...

Bidayat

(Origines)

-

Die Spur des Patri­ar­chen. Das Buch besch­reibt die Suche des Autors nach den Spuren seiner Familie....

Hada'iq an-nur

( Les Jardins de lumière)

-

Biogra­phi­scher Roman über den im 3. Jhdt. In Meso­pota­mien lebenden Propheten und Arzt Mani. Ausge­zeichnet mit dem Grand Prix de l'UNICEF). Aus dem Fran­zö­si­schen von...

Sukhrah Tanius

(Le Rocher de Tanios)

-

Histo­ri­scher Roman...

Al-Ta'ihun

-

...

Al-Umm Adriana

(Adriana Mater)

-

Libretto...

Warsaw qabla qalil

-

...

Riwayat Beirut

-

...

Durub al-hijra

(Les Exilés du Caucase)

-

...

Hisar Sur

-

...

Qadisha

-

...

Berlin 36

-

...

Khataya hamishiyya, qisas qasira

-

Anti­qua­risch....

Ahdath wa ahadith min Lubnan Band 1

-

Anti­qua­risch...

Ara'is al-muruj

-

Anti­qua­risch...

Al-Sabiq

-

Anti­qua­risch...

Al-Bada'i' wa-t-tara'if

-

Anti­qua­risch...

Maryam al-Hikaya

-

(Marjam der Geschichten). In meinem Buch geht es um die Nieder­lage der Frauen im Liba­ne­si­schen Bürger­krieg. Marjam, die Ich-Erzäh­lerin, träumte von der Liebe und von freien Bezie­hungen. Aber ihre Träume kolli­dieren mit der tradi­tio­nellen Denk­weise der Männer, mit ihren Lügen und ihrer Heuchelei. (Qantara, Mona Naggar im Inter­view mit Alawiyya Sobh)....

Dunya

-

...

Ismuhu al-Gharam

-

Sein Name ist Liebe. Roman....

Naum al-ayyam

-

Der Schlaf der Tage....

Masaas

-

...

Al-Fata alladhi absara laun al-hawa'

-

...

Ghurfa Abi

-

...

Qalb maftuh

-

...

Siraj al-fittna

-

...

Abwab al-naum

-

...

Himar fi al-manfa

-

Ein Esel im Exil....

Barid al-ghurub

-

Roman...

Fi bilad Allah al-wasi‘a

-

...

Lubnan wa-l-bahr wa hamsat ar-rih

-

Eine liba­ne­si­sche Muslimin heiratet einen Christen....

Baris indam tata'ara

-

...

Sitt Mary Rose

-

...

Ra'ihat as-sabun

-

Der Duft der Seife. Elias Khoury (* 12. Juli 1948 in Beirut) gehört zu den bedeu­tendsten Autoren des Libanon und ist einer der bekann­testen Schrift­s­teller der arabi­schen Welt. Er veröf­f­ent­lichte zahl­reiche Romane auf arabisch, die in mehrere Spra­chen über­setzt wurden. Heute lebt und arbeitet er in Beirut. Khoury wuchs in Beirut im vorwie­gend christ­li­chen Stadt­teil Al-Ashra­fiya als Sohn einer Familie grie­chisch-ortho­doxer Herkunft auf. Als junger Mann bildete er sich in der Fatah aus und kämpfte bis 1976 aktiv im paläs­ti­nensi...

Majmaa al-Asrar

-

Der geheim­nis­volle Brief. an kann nicht ewig jung bleiben. Man kann nicht ewig avant­gar­dis­tisch schreiben. Denn die Formen­sprache, die die litera­ri­schen Avant­garden seit den zwan­ziger Jahren entwi­ckelt haben, ist längst in die Lese­ge­wohn­heit erfah­rener Leser einge­gangen. Schwierig und formal komplex zu erzählen, ist somit heute kein Muss mehr für gute Lite­ratur, sondern eine Möglich­keit unter vielen. Die Kunst des Schrift­s­tel­lers besteht darin, die seinem Stoff ange­mes­sene Form zu wählen, nicht die möglichst komplexe. Das gi...

Bab asch-Schams

-

Das Tor zur Sonne. Auf der Suche nach der verlo­renen Geschichte - Elias Khourys grosser Paläs­tina-Roman In mode­raten israe­li­schen Kreisen spricht man, mit verlo­renem Blick auf das anhal­tende Chaos des Nahost­kon­f­likts und die Verhär­tung der Fronten, von«Hamatzav», der«Situa­tion». Der Begriff signa­li­siert Resi­g­na­tion, Erge­ben­heit und mangelnde Hand­lungs­mög­lich­keiten. Bei den Paläs­ti­nen­sern heisst eine umfas­send fata­lis­ti­sche Chiffre«an-Nakba», die Katastrophe. Konzen­triert auf den histo­ri­schen Kern, ist das die Vert­rei­bung von...

Abwab al-madina

-

Die Tore der Stadt. Elias Khoury (* 12. Juli 1948 in Beirut) gehört zu den bedeu­tendsten Autoren des Libanon und ist einer der bekann­testen Schrift­s­teller der arabi­schen Welt. Er veröf­f­ent­lichte zahl­reiche Romane auf arabisch, die in mehrere Spra­chen über­setzt wurden. Heute lebt und arbeitet er in Beirut. Khoury wuchs in Beirut im vorwie­gend christ­li­chen Stadt­teil Al-Ashra­fiya als Sohn einer Familie grie­chisch-ortho­doxer Herkunft auf. Als junger Mann bildete er sich in der Fatah aus und kämpfte bis 1976 aktiv im paläs­ti­nensi...

Mamlaka al-ghurba'

(Königreich der Fremdlinge)

-

König­reich der Fremd­linge. Wenn die einzige Instanz, der noch an Wahr­heits­fin­dung gelegen sein könnte, der Schrift­s­teller ist und wenn Verdrängen und Vergessen das Gebot der Stunde sind, mag jede gute Story per se als Verrat an der Wahr­heit erscheinen. In Beirut ist das Vergessen das Gebot der Stunde. So wundert es nicht, dass sich auch der liba­ne­si­sche Autor Elias Khoury in dem kleinen Roman«König­reich der Fremd­linge», der as nun als erstes seiner Bücher in deut­scher Über­set­zung erschienen ist, von einer der Figuren dem Vor...

Rihla ghandi as-saghir

-

Elias Khoury (* 12. Juli 1948 in Beirut) gehört zu den bedeu­tendsten Autoren des Libanon und ist einer der bekann­testen Schrift­s­teller der arabi­schen Welt. Er veröf­f­ent­lichte zahl­reiche Romane auf arabisch, die in mehrere Spra­chen über­setzt wurden. Heute lebt und arbeitet er in Beirut. Khoury wuchs in Beirut im vorwie­gend christ­li­chen Stadt­teil Al-Ashra­fiya als Sohn einer Familie grie­chisch-ortho­doxer Herkunft auf. Als junger Mann bildete er sich in der Fatah aus und kämpfte bis 1976 aktiv im paläs­ti­nen­si­schen Wider­stand. Pa...

Yalu

-

In Yalos immer Versu­chen, den von seinen Folte­rern verlangten Lebens­be­richt zu schreiben, geht sein Blick bis zur Geschichte seines Großva­ters zurück, der als Kind das Massaker an den Syro-Aramäern über­lebte....

Al-Dhakira al-mafquda

-

Verlo­rene Erin­ne­rung. lias Khoury (* 12. Juli 1948 in Beirut) gehört zu den bedeu­tendsten Autoren des Libanon und ist einer der bekann­testen Schrift­s­teller der arabi­schen Welt. Er veröf­f­ent­lichte zahl­reiche Romane auf arabisch, die in mehrere Spra­chen über­setzt wurden. Heute lebt und arbeitet er in Beirut. Khoury wuchs in Beirut im vorwie­gend christ­li­chen Stadt­teil Al-Ashra­fiya als Sohn einer Familie grie­chisch-ortho­doxer Herkunft auf. Als junger Mann bildete er sich in der Fatah aus und kämpfte bis 1976 aktiv im paläs­ti­nens...

Ka'annaha na'ima

-

Wie schla­fend. Elias Khoury (* 12. Juli 1948 in Beirut) gehört zu den bedeu­tendsten Autoren des Libanon und ist einer der bekann­testen Schrift­s­teller der arabi­schen Welt. Er veröf­f­ent­lichte zahl­reiche Romane auf arabisch, die in mehrere Spra­chen über­setzt wurden. Heute lebt und arbeitet er in Beirut. Khoury wuchs in Beirut im vorwie­gend christ­li­chen Stadt­teil Al-Ashra­fiya als Sohn einer Familie grie­chisch-ortho­doxer Herkunft auf. Als junger Mann bildete er sich in der Fatah aus und kämpfte bis 1976 aktiv im paläs­ti­nen­si­schen...

Al-Wujuh al-baida'

-

Die hellen Gesichter. lias Khoury (* 12. Juli 1948 in Beirut) gehört zu den bedeu­tendsten Autoren des Libanon und ist einer der bekann­testen Schrift­s­teller der arabi­schen Welt. Er veröf­f­ent­lichte zahl­reiche Romane auf arabisch, die in mehrere Spra­chen über­setzt wurden. Heute lebt und arbeitet er in Beirut. Khoury wuchs in Beirut im vorwie­gend christ­li­chen Stadt­teil Al-Ashra­fiya als Sohn einer Familie grie­chisch-ortho­doxer Herkunft auf. Als junger Mann bildete er sich in der Fatah aus und kämpfte bis 1976 aktiv im paläs­ti­nens...

Al-Jabal as-saghir

-

Der kleine Berg. Elias Khoury (* 12. Juli 1948 in Beirut) gehört zu den bedeu­tendsten Autoren des Libanon und ist einer der bekann­testen Schrift­s­teller der arabi­schen Welt. Er veröf­f­ent­lichte zahl­reiche Romane auf arabisch, die in mehrere Spra­chen über­setzt wurden. Heute lebt und arbeitet er in Beirut. Khoury wuchs in Beirut im vorwie­gend christ­li­chen Stadt­teil Al-Ashra­fiya als Sohn einer Familie grie­chisch-ortho­doxer Herkunft auf. Als junger Mann bildete er sich in der Fatah aus und kämpfte bis 1976 aktiv im paläs­ti­nen­sisch...

Sinalkul

-

...

Zaman al-ihtilal

-

...

Dirasat fi naqd al-shi'r

-

...

Aulad al-Ghetto Ismi Adam

-

Long­list Arab Booker 2017...

Hina Kuntu Rajulan

-

...

Tarakt al-hatif yarin

-

vergriffen...

Ana hiya anta

-

...

Ayyuhuma huwa

-

...

Bi-l-idhan min safar at-takwin

-

...

As-Safha ath-thaniya

-

Die andere Seite....

Rahalat walidati baqiyat ummi

-

...

Shajarat ad-Dufla

-

Der Oleander Baum...

Al-Rahina

-

Das Pfand von Emily Nasrallah in Arabisch. Der Roman erzählt - abwechs­lungs­weise aus der Sicht der Haupt­figur und derje­nigen ihrer Studi­en­f­reundin - die Geschichte Ranjas, einer jungen Frau, die in behü­teten Verhält­nissen als einzige Tochter eines Päch­ter­ehe­paars auf dem Land aufwächst. Regel­mäßig erhält die Familie Besuch von - Onkel - Nimrod, einem reichen, gebil­deten älteren Mann, den Ranja bewun­dert und dem ihre Eltern mit großem Respekt begegnen. Was Ranja nicht weiß: Bei der Geburt haben ihre Eltern sie verp­fändet, das...

Ala bisat ath-Thalj

-

Schnee-Teppich...

Tuyur Aylul

-

Septem­ber­vögel...

Al- Jamr al-Ghafi

-

...

Al-Layali al-ghajariyya

-

Zigeu­n­ern­nächte. 20 Kurz­ge­schichten aus ihrer frühen Kind­heit im Dorf....

Al-Mar'a fi saba'at ashara qissat

-

Die Frau in 17 Geschichten....

Al-Yanbu'

-

Die Quelle...

At-Tahuna ad-da'i'a

-

...

Riyah janubiyya (Südwinde)

-

Südwinde....

Min Hassad al-ayyam al-jiz'u ath-thani (II)

-

...

Min Hassad al-ayyam al-jiz'u al-awwal (I)

-

...

Tuyur Aylul (Kitab wa 2 CD)

-

Buch mit 2 CD...

Min Hassad al-ayyam al-jiz'u al-thalith (III)

-

...

Orwell fi ad-dahiya al-janubiya

-

...

Unthah

-

...

Miftah li-Najwa

-

...

Al-Khataya ash-sha'i'a

(Common Sins)

-

A story of love and resi­s­tance set in Lebanon. Told from the perspec­tive of a female narrator, Common Sins moves between southern Lebanon, Beirut and London and gives a percep­tive view of the resi­s­tance in southern Lebanon....

Haris al-mauta

-

Short­list Arab Booker 2016...

Kawabiss Beirut

-

Alptraum in Beirut....

Ashiqa fi-l-mihbara

-

...

Al-A'maq al-muhtalla

-

...

Al-Bahr yuhakimu samaka

-

...

Al-Hubb min al-warid ila-l-warid

-

...

Al-Qalb nawaris wahid

-

...

Al-Qamar al-murabbi'

-

...

Ar-Riwaya al-mustahila

-

Fusaida' Dimas­h­qiyya...

Ashhadu 'aks ar-rih

-

...

As-Sibaha fi bahr ash-shaitan

-

Das Schwimmen im Teufels­meer....

Ghurba tahta as-sifr

-

...

I'tiqal lahza hariba

-

...

Al-Abadiyya lahzat hubb

-

...

Laila al-milyar

-

...

La Bahr fi Beirut

-

Kein Meer in Beirut....

Ashiqa al-hurriyya

-

Das Zittern der Frei­heit....

Ya Dimashq wada'an

-

Fasayfsa'u al-tamurrud...

Lail al-ghuraba'

-

...

Zaman al-hubb al-akhar

-

...

Harith al-miyah

-

Levan­te­saga, Geschichte der Stoffe, Liebes­ge­schichte, Bürger­kriegs­roman - Huda Bara­kats dritter Roman ist schwer­lich auf eines dieser Etikette zu redu­zieren. This spell­bin­ding novel narrates the many-layered recol­lec­tions of a hallu­ci­na­ting prota­go­nist in deva­s­tated Beirut. The deso­late, almost surreal, urban land­s­cape is enri­ched by the unfol­ding of family sagas of Niqula Mitri and of his beloved Shamsa, the Kurdish maid. Mitri remi­nisces about his Egyp­tians mother and father who came back to settle in Beirut after a long s...

Inana wa Nahr

-

Innan und der Fluss....

Al-Rahil

-

...

Sitta Ayam

-

Sechs Tage....

Audat at-ta'ir ila al-bahr

-

Days of Dust. ince we live in the West, we get the West's version of history. Halim Barakat, a leboaese chris­tian offers us an amazing fictional look at the Six Days War that not only crys­ti­lizes non-Israeli senti­ment on the issue, but created a form of Arabic revo­lu­tionary lite­ra­ture when first published. Barakat's work is persua­sive, fiery prose, inter­cut­ting several charac­ters but mainly concer­ning itself with Ramzy (or - symbol -) his auto­bio­gra­phical main character. This book is one of the more powerful 180 pages I've r...

Ghurba al-katib al-arabi

-

...

Ahl al-hawa

-

Disci­ples of Passion chro­ni­cles the civil war in Lebanon through the trou­bled and sometimes quasi-hallu­ci­natory mind of a young man who has expe­ri­enced kidnap­ping, hostage exchange, and hospital intern­ment...

Hajar ad-dahik

-

...

Malkut hadhihi al-ard

-

...

Fifa la Difa

-

Thea­ter­stück im liba­ne­si­schen Dialekt. Masra­hiyya bi-'amiyya al-lubna­niyya...

Sayyidi wa habibi

-

Eine zyni­sche Tragödie über Entf­rem­dung und den Verlust...

Fizik

-

...

Mi'a wa thamanun ghuruban

-

...

Ayyam za'ida

-

Tage zuviel. Ein uner­bitt­li­cher Roman über das Altern....

Ghina' al-batriq

-

...

La Tariq ila al-janna

-

...

Ayyam za'ida

-

...

Naqqal fu'adak

-

...

Lu'ib hayy al-bayyad

-

...

Fi athar ghaima

-

...

Binayat Matild

-

...

Al-Usbu' al-akhir

-

...

Ali al-imriki

-

Bester arabi­scher Roman 2012...

Karizma

-

...

Istudiu Beirut

-

...

Hikayati sharh jatul

-

Hanan al-Scheich wurde 1945 im Südli­banon geboren. Sie studierte in Beirut und Kairo und war ansch­lies­send als Jour­na­listin im Libanon tätig. Seit 1975 lebt sie als Schrift­s­tel­lerin in London, verbrachte aber immer wieder längere Zeit in Ländern der arabi­schen Halb­insel. Hanan al-Scheichs litera­ri­sches Werk umfasst mehrere Romane und Erzähl­samm­lungen....

Hikaya Sahra

-

Sahras Geschichte. Die Geschichte einer jungen liba­ne­si­schen Frau, deren Leben von Angst, Unter­drü­ckung, kultu­rellen und fami­liären Zwängen gezeichnet ist. Schon als Kind erfährt Sahra Gewalt: durch ihre Mutter, die sie als Alibi für die Treffen mit ihrem Lieb­haber miss­braucht, und durch ihren tyran­ni­schen Vater, der sie und ihre Mutter schlägt. Sie flüchtet sich in Depres­sionen. Der Ausbruch des Bürger­kriegs in Beirut, wohin Sahra nach längerem Aufent­halt in Afrika und einer geschei­terten Ehe zurück­kehrt, weckt sie aus ihre...

Imra'tan ala schatii bahr

-

Hanan al-Scheich wurde 1945 im Südli­banon geboren. Sie studierte in Beirut und Kairo und war ansch­lies­send als Jour­na­listin im Libanon tätig. Seit 1975 lebt sie als Schrift­s­tel­lerin in London, verbrachte aber immer wieder längere Zeit in Ländern der arabi­schen Halb­insel. Hanan al-Scheichs litera­ri­sches Werk umfasst mehrere Romane und Erzähl­samm­lungen....

Innaha London ja azizi

-

Hanan al-Scheich wurde 1945 im Südli­banon geboren. Sie studierte in Beirut und Kairo und war ansch­lies­send als Jour­na­listin im Libanon tätig. Seit 1975 lebt sie als Schrift­s­tel­lerin in London, verbrachte aber immer wieder längere Zeit in Ländern der arabi­schen Halb­insel. Hanan al-Scheichs litera­ri­sches Werk umfasst mehrere Romane und Erzähl­samm­lungen. (Lenos)....

Barid Beirut

-

Brief aus Beirut....

Misk al-ghazal

-

Der Moschus der Gazelle....

Aknas ash-shams 'an as-sutuh

-

...

Sahibat ad-dar Shahrazade

-

...

Al-Wasf fi ar-riwaya al-arabiya

-

Riwayat Hanan al-Sheikh namud­hijan...

Adhara Lundunstan

-

...

Artist

-

...

Hayawat ukhra

-

...

Khamsun Graman min al-janna

-

Riwaya...

Matar haziran

-

Mornin of Wrath. Jabbour Douaihy's novel evokes the horrors of internal divi­sion in Lebanon, through its obser­va­tion of the daily life of a village where vendetta is the prevai­ling system of justice. The work is notable for its preci­sion of language, for its use of the multiple view­point tech­nique, and for a voca­bu­lary that high­lights the hidden aspects of the conf­lict. This novel was short­listed for the Inter­na­tional Prize for Arabic Fiction 2008....

Sharid al-manazil

-

The Vagrant provides a realistic, enga­ging portrayal of the Leba­nese civil war through the eyes of a young man who finds himself uprooted by the conf­lict. The hero repres­ents the crisis of the Leba­nese indi­vi­dual imposed upon by a secta­rian reality. We follow his struggle to belong as he faces unfa­mi­liar situa­tions and conf­licts in a society that cons­i­ders him an outsider....

Hayy al-Imirkan

-

...

Rayya an-nahr

-

...

Tubi'a fi Beirut

-

...

Ayn wardah

-

...

Al-Jidran la tasna'u sijnan

(Les Murs ne font pas la prison)

-

Die fran­zö­sisch liba­ne­si­sche Autorin verbrachte 5 Jahre im Frau­en­ge­fängnis im Libanon. Heute leitet sie aine arabi­sche Sprach­schule....

Awdat Lilith

-

Joumana Haddad, 1970 in Beirut, Libanon geboren, arbeitet als Dich­terin, Über­set­zerin und Jour­na­listin. Seit 1997 arbeitet sie für die liba­ne­si­sche Tages­zei­tung - An Nahar - und unter­richtet Italie­nisch. Insge­samt spricht sie sieben Spra­chen. Joumana Haddad gehört zu der Gene­ra­tion von jungen Dich­te­rinnen, die sich tradierten Formen der arabi­schen Poesie und Stil­kunst wider­setzten und sich einer aktu­ellen Sprache bedienen. Mit - Damit ich abreisen kann - liegt erst­mals eine Gedich­te­samm­lung der Autorin in deut­scher Über­setzu...

A'adat sia'a

-

Schlechte Gewohn­heiten. Gesam­melte Gedichte. Joumana Haddad, 1970 in Beirut, Libanon geboren, arbeitet als Dich­terin, Über­set­zerin und Jour­na­listin. Seit 1997 arbeitet sie für die liba­ne­si­sche Tages­zei­tung - An Nahar - und unter­richtet Italie­nisch. Insge­samt spricht sie sieben Spra­chen. Joumana Haddad gehört zu der Gene­ra­tion von jungen Dich­te­rinnen, die sich tradierten Formen der arabi­schen Poesie und Stil­kunst wider­setzten und sich einer aktu­ellen Sprache bedienen. Mit - Damit ich abreisen kann - liegt erst­mals eine Gedich...

An-Nimra al-makhbu'a 'ind masqat al-katfin

-

Antho­logie...

Kitab al-jim

-

...

Hakadha qataltu Shahrazade

-

Wie ich Sche­he­ra­zade tötete. Bekennt­nisse einer zornigen arabi­schen Frau...

Rawad yuladu min jadid

-

Alters­gruppe 9 bis 12. 7 Kurz­ge­schichten über Freund­schaft, Liebe zur Natur und Gefahren für unsere Umwelt. Liebe­voll erzählt und illu­s­triert....

Sahiba lusus an-nar

-

Hiwarat maa kuttab alamiyyin...

Ana hiya wa-l-akhariyat

-

Die Heldin des Romans fühlt sich nach ihrer Hoch­zeit mit Sami in ihrer Familie verloren und einsam. Sie spürt, daß sie immer mehr in die Rolle ihrer Mutter zurück­fällt und flüchtet sich in eine imma­gi­nierte Welt....

Subirman arabi

(Superman is an Arab)

-

Joumana Haddad unter­sucht das patri­ar­chale System, das in den arabi­schen Ländern domi­niert...

Al-Jins al-thalith

-

Ma ausani bih Aflatun qabla an yamut...

Tabiq 99

-

Floor 99. Inter­na­tional Prize for Arabic Fiction, Long­list 2015. Spielt zwischen dem Massaker von Sabra und Chatila 1982 und New York 2000....

Al-Amal al-Kamila (I-II)

(Collected Works)

-

Die gesam­melten Werke (arabi­sche und engli­sche in arabi­scher Über­set­zung) von Khalil Gibran in 2 Bänden. Gibran Khalil Gibran * 6. Januar 1883 in Bisch­arri, Libanon. gest. 10. April 1931 in New York City) war ein liba­ne­si­scher Maler, Philo­soph und Dichter. Gibran emigrierte 1895 mit seiner Mutter, Schwes­tern und Halb­bruder nach Boston in die USA. Kamileh Gibran, seine Mutter, war die Tochter des Pries­ters Isti­phan Rahmeh. Die Schreib­weise Kahlil Gibran ist das Ergebnis eines Fehlers, als er in die Schule in Boston eintrat. G...

An-Nabi

(The Prophet)

-

Eine Stadt im Orient: Der Prophet al-Mustafa erwartet das Schiff, das ihn in seine Heimat zurück­bringen soll. Bevor er sie verlässt, bitten ihn die Einwohner von Orfal?s, ein letztes Mal zu ihnen zu spre­chen: von Liebe, Schmerz, Schön­heit, Freude und allem anderen, was die Menschen bewegt. Die Antworten des Propheten sind voller Lebens­weis­heit und mysti­scher Tiefe und zählen zum Faszi­nie­rendsten, was die spiri­tu­elle Lite­ratur hervor­ge­bracht hat. Khalil Gibran gelang mit diesem Werk der Brücken­schlag zwischen der Alten und Ne...

Al-Ajniha al-mutakassira

(Gebrochene Flügel)

-

...

Dam'a wa ibtisama

-

Eine Träne und ein Lächeln. Mit einer Weis­heit, die keine Träne kennt, mit einer Philo­so­phie, die nicht zu lachen versteht, und einer Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt, will ich nichts zu tun haben. - In seinen frühen, zwischen 1903 und 1908 erschie­nenen Texten nimmt Gibran in der ihm eigenen Sprache all seine bekannten Themen auf, die er in späteren Werken weiter entwi­ckelt und entfaltet. Seine Liebe gehört der Natur, in der die Menschen frei und gleich sind. Wie die Roman­tiker besingt er sie mit stim­mungs­vollen Bi...

Ara'is al-muruj

-

Die Nymphen der Wiesen. halil Gibran (1883 - 1931) ist der in der west­li­chen Welt bekann­teste Dichter des Orients. Seine Werke gelten als maßgeb­li­cher Beitrag der kultu­rellen Renais­sance der arabi­schen Welt im Westen. Mit seinem Buch - Der Prophet -, das millio­nen­fach verkauft und in mehr als zwanzig Spra­chen über­tragen wurde, erlangte er Weltruhm und Kult­status....

Al-Musiqa

-

Die Musik ist das wohl früh­este Werk, das Gibran 1905, 22jährig, in Arabisch veröf­f­ent­lichte. - Als Gott den Menschen schuf, gab er ihm die Musik als Sprache des Himmels und der Herzen. - Dieses Hohe Lied der Musik besingt ihre Wert­schät­zung un allen Epochen der Kultur­ge­schichte. Khalil Gibran (1883 - 1931) ist der in der west­li­chen Welt bekann­teste Dichter des Orients. Seine Werke gelten als maßgeb­li­cher Beitrag der kultu­rellen Renais­sance der arabi­schen Welt im Westen. Mit seinem Buch - Der Prophet -, das millio­nen­fach ver...

Al-Awasif

-

Der Sturm....

Al-Bada'i' wa al-tara'if

-

Khalil Gibran (1883 - 1931) ist der in der west­li­chen Welt bekann­teste Dichter des Orients. Seine Werke gelten als maßgeb­li­cher Beitrag der kultu­rellen Renais­sance der arabi­schen Welt im Westen. Mit seinem Buch - Der Prophet -, das millio­nen­fach verkauft und in mehr als zwanzig Spra­chen über­tragen wurde, erlangte er Weltruhm und Kult­status....

Al-Mawakib

-

Der Reigen....

Hadiqat an-nabi

-

Im Garten des Propheten. Die erst­mals 1934 postum veröf­f­ent­lichte Erzäh­lung setzt Gibrans Welt­er­folg - Der Prophet - fort. Es ist ein nach­denk­lich stim­mendes und zutiefst poeti­sches Buch zu einem der bedrän­gendsten Themen unserer Zeit - dem Verhältnis des Menschen zur Natur. Bis heute hat das Buch nichts von seinem Zauber verloren. Nach wie vor regt es mit poeti­scher Kraft zur Besin­nung und Neuo­ri­en­tie­rung an. Khalil Gibran (1883 - 1931) ist der in der west­li­chen Welt bekann­teste Dichter des Orients. Seine Werke gelten als m...

Al-ta'ih

(The Wanderer)

-

...

Al-Arwah al-mutamarada

-

Rebel­li­sche Geister....

Raml wa zabd

-

...

Na'il at-tukhi

-

...

Ana Ahya

-

Ich lebe. Laila Baal­bakis Bücher, die den Einfluß von Simone de Beau­voir verraten, sind von rebel­li­schem Intel­lek­tua­lismus geprägt....

Safina Hanan ila-l-qamar

-

Hanan's Schiff zum Mond...

Al-Aliha al-mamsuha

-

...

Bila maghfirah

-

Bila magh­firah von Youssef Bazzi in Arabisch. Youssef Bazzi wurde 1966 in der liba­ne­si­schen Haupt­stadt Beirut geboren. Sein Leben ist wie das seiner ganzen Gene­ra­tion zutiefst durch den liba­ne­si­schen Bürger­krieg geprägt. Er arbei­tete als Jour­na­list in Kuweit und Abu Dhabi und ist heute beim Feuilleton der liba­ne­si­schen Tages­zei­tung »al-Mustaqbal« tätig. Er lebt in Beirut...

Shajara an-nur

-

...

Sakhra ar-rausha

-

Riwaya...

Hayat jadida

-

Majmu'a qisas...

Talamus

-

...

Hada'iq as-sarab

-

...

Ughniya li-Margharit

-

...

Mudun al-Akharin

-

...

Sarakh al-ashjar

-

...

La ahad ya'rif zumra damihi

-

...

Inta'al al-ghabar wa imshi

-

Walking in the Dust. May Menassa's work cele­b­rates a memory that is scarred by the trage­dies of war and loss in today's world. The novel is written in a distinc­ti­vely flowing prose style, with a hint of poetry well suited to the universal pain with which it deals. May Menassa was born in Beirut in 1939 and holds a post­gra­duate diploma in French Lite­ra­ture. She has published four novels, as well as a children's book and many trans­la­tions, mainly from French. [alking in the Dust] which tells the powerful story of dealing with ...

Hina yashuqqu al-fajr qamisa

-

When The Dawn Tears It's Shirt. Roman....

As-Sa'a ar-ramliya

-

(Die Sanduhr)...

Makina al-khayyata

-

...

Anta li

-

2 Bände...

Wa hum al-hudud

-

Ma‘raka al-qasira...

Al-Murahil

-

Michail Nuaima, liba­ne­si­scher Schrift­s­teller (1889 bis 1988) versucht eine Synthese zwischen euro­päi­schem und orien­ta­li­schem Denken....

Ayoub

-

...

Mirdad

-

...

Min wahy al-masih

-

Michail Nuaima versuchte, eine Synthese zwischen euro­päi­schem und orien­ta­li­schem Denken zu schaffen....

Al-Aba' wa-l-bunun

-

...

Durub

-

...

Al-Yaum al-akhir

-

...

Al-Bayadir

-

...

Al-'Arabizi wa-l-jadda Wardah

-

Mit der Stimme der Autorin auf CD...

Habibti Bakma'

-

...

Wadi Abu Jamil

-

Geschichte der Juden Beiruts....

Lughat as-Sirr

-

Die Sprache des Geheimen. Najwa Barakat, 966 in Beirut geboren, lebt in Paris. Sie hat 6 Romane veröf­f­ent­licht, zahl­reiche Hörspiele und Radio- und Fern­seh­do­ku­men­ta­tionen. Najwa Bara­kats Roman greift ein Thema auf, das die arabi­sche Lite­ratur immer umge­trieben hat: Ist Sprache ein System gött­li­cher Zeichen, oder eine Konven­tion, die von Menschen geschaffen wurde?...

Ya Salam

-

...

Bas al-awadim

-

...

Riyah al-raghba

(Winds of Desire)

-

...

Sanduq al-hikayat

-

Hikayat shafa­hiyya, Alhan sha'biyya, Alhan klasi­kiyya, masra­hiyat ghina'iyya...

Auraq ash-Shita'

-

Winter­blätter....

Ar-Raqam as-saghir

-

Die kleine Nummer....

Laila al-qabd 'ala as-suhufi

-

...

As-Samt wa-s-sakhab

-

Roman...

Ayyam Beirut

-

Die Tage von Beirut. Warum flieht Farid aus seinem Haus im Gebirge und sucht seine Groß­mutter in Beirut auf? Als er entdeckt, dass sie verreist ist, bleibt er dort und streift alleine durch die Groß­stadt. Insbe­son­dere in der Innen­stadt beginnt er, nach Arbeit zu suchen. Seine Mutter versucht unter­dessen verzwei­felt, ihm den rich­tigen Weg zu weisen. Bei seiner Suche nach Arbeit lernt er die Altstadt Beiruts immer besser kennen und lernt sowohl nette als auch weniger nette Menschen kennen. Bis der Leser das Ende der Geschichte...

Auham

-

Illu­sionen. Ein Roman über Bezie­hungs­st­reit...

Fi zill al-qal'a

-

...

Sabun

-

...

Azizi Sayyed Kawabata

-

Lieber Herr Kawa­bata Raschid al-Daïf, geboren 1945 in einem Dorf im Norden des Libanon. Studium der arabi­schen Lite­ratur in Beirut und Paris. Während des liba­ne­si­schen Bürger­kriegs wurde er in den acht­ziger Jahren durch eine Granate verwundet. Seit Jahren ist al-Daïf Dozent für arabi­sche Lite­ratur an der Liba­ne­si­schen Univer­sität in Beirut. Sein litera­ri­sches Werk umfasst mehrere Romane und Gedicht­samm­lungen. Die Erzähl­si­tua­tion des Romans wird noch durch ein zunächst rätsel­haftes Element bestimmt: Als Anlass für seinen« Bri...

Learning English

-

Roman...

Tastafil Meryil Stripe

-

...

Al-Mustabidd

-

Der Despot....

Tablit al-bahr

-

Paving the Sea The second half of the nine­te­enth century saw Syrians figh­ting to build a new Syrian state and Faris Mansour Hashem is one of the move­ment’s most fervent acti­vists along­side his friend, the influ­en­tial writer Georgy Zeidan. However his plans are thwarted as, whilst he is studying medi­cine at the newly-founded American Univer­sity in Beirut, student strikes force him to emig­rate to the United States. Follo­wing in the foot­s­teps of his father and thou­sands of his fellow coun­trymen, he begins a new life in America,...

Awaki ma'a as-salama

-

...

Insi as-sayyara

-

...

Album al-khasara

-

...

Hirra Sikirida

-

...

Audat al-almani ila rushdih

-

...

Salat min ajli-l-'a'ila

-

Gebet für die Familie. Renée Hayek, pres­ents a distinctly succinct narra­tive that intri­ca­tely portrays the diffi­cul­ties and depri­va­tion of a Leba­nese family in their struggle as they are forced to relo­cate their lives....

Hayat qasira

-

Ein kurzes Leben....

Ayyam Paris

-

Die Tage von Paris....

Al-Bi'r wa al-sama'

-

...

Sanat al-radio

-

Long­list Arab Booker 2017...

Rihlat al-Gharnati

-

Die Reise des Grana­di­ners....

Taqrir Mehlis

-

Der Mehlis-Bericht. Roman. Der 1972 gebo­rene Liba­nese Rabi Jabir hat sich insbe­son­dere in die Geschichte Liba­nons in den vergan­genen zwei Jahr­hun­derten vertieft. Er gilt mitt­ler­weile als der eigent­liche Chro­nist Beiruts acht seiner drei­zehn Romane spielen in der liba­ne­si­schen Haupt­stadt und spüren der Flucht der Zeiten im sich wandelnden Stadt­bild nach. Obwohl er mit doku­men­ta­ri­schem Mate­rial arbeitet, will Jabir nicht einfach die Geschichte Beiruts nach­zeichnen sein 2005 erschie­nener jüngster Roman ,«Taqrir Milis» (arabisch...

Al-Bait al-akhir

-

Das letzte Haus. Roman aus dem Libanon. Der 1972 gebo­rene Liba­nese Rabi Jabir hat sich insbe­son­dere in die Geschichte Liba­nons in den vergan­genen zwei Jahr­hun­derten vertieft. Er gilt mitt­ler­weile als der eigent­liche Chro­nist Beiruts....

Beirut madinat al-'alam (I)

-

Welt­stadt Beirut Bd. 1....

Beirut madinat al-'alam (II)

-

Welt­stadt Beirut Bd. 2....

Beiritus madinat tahta-l-'ard

-

Beirut,eine unter­ir­di­sche Stadt....

Shay Aswad

-

Schwarzer Tee....

Ralph Rizq Allah fi al-mir'at

-

...

Youssuf al-Inglizi

-

Joseph der Engländer....

Imrika

-

Amerika. Rabi Jabir ist für den arabi­schen Booker Preis nomi­niert. 1972 in Beirut geboren, hat Rabi Jabir seit 1992 bereits 16 Romane veröf­f­ent­licht. Er ist Heraus­geber der wöchent­li­chen Kultur­bei­lage der Tages­zei­tung Al-Hayat....

Beirut madinat al-'alam (III)

-

Welt­stadt Beirut Bd. 3....

Al-Farasha az-zarqa'

-

Der blaue Schmet­ter­ling....

Kuntu amiran

-

...

Al-I'tirtafat

-

Bekennt­nisse....

Drus bilghrad hikayat Hana Yaqub

-

The Druze of Belgrade....

Tuyur al-Holliday Inn

-

...

Sayyid al-'atma

-

...

Al-Mabrumat mukhtasar Tuyur Holliday Inn

-

...

Ma'a al-Arab fi al-tarikh wa-l-ustura

-

...

Firas wa ahlam al-madina

-

Roman. Ein junges Mädchen träumt von einem Leben ohne Krieg....

Kanat al-mudun mulawwana

-

Die Städte waren bunt....

Hal ra'aitum warda

-

...

Kitab wujuh, hikayat al-ghurba wa-l-hanin

-

...

Falafil an-nazihin, riwaya li-l-fatayat wa-l-fatayan

-

...

An-Nassab

-

Der Betrüger...

Bint Narinj at-Turunj

-

Roman...

Haqa'ib adh-dhakira

-

Suit­cases of Memory. here are ‘lost’ bags in Beirut airport. A search is made for their owners and they either come to collect them or the bags remain forgotten in the storage room. There are also ‘orphan’ bags, whose owners cannot be iden­ti­fied... that is, until Ehab Alem arrives in the customs depart­ment. As a child, he lost his father in myste­rious circum­stances at the begin­ning of the Leba­nese war, and he has dedi­cated his life to sear­ching for him. So Ehab decides to solve the riddle of the five ‘orphans’ of the airport...

Ana wa Krim wa as-sushi

-

...

Mina

-

Die Geschichte einer talen­tierten Film­schau­spie­lerin...

Ithnayn wa thalathun (32)

-

...

Wajh an-nabi, Khalil Gibran wa rusum haikal al-fann

-

...

Majanin Buka

-

...

Lan

-

...

Saba'a hijara li-l-khati'a

-

Vénus Khoury-Ghata stammt aus dem Libanon und lebt seit 1972 in Paris...

Hadatha fi al-jami'a al-imrikiya

-

...

Araq ar-ruh

-

...

La tanbut judhur fi-s-sama'

-

...

Al-Zill wa-al-sada

-

...