Elias Khoury

Elias Khoury Majmaa al-Asrar

Majmaa al-Asrar

Dar Al-Adab
Sprache: Arabisch
3. Auflage ()
Paperback, 208 Seiten
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
11.90 € 

In den Einkaufswagen

Der geheim­nis­volle Brief. an kann nicht ewig jung bleiben. Man kann nicht ewig avant­gar­dis­tisch schreiben. Denn die Formen­sprache, die die litera­ri­schen Avant­garden seit den zwan­ziger Jahren entwi­ckelt haben, ist längst in die Lese­ge­wohn­heit erfah­rener Leser einge­gangen. Schwierig und formal komplex zu erzählen, ist somit heute kein Muss mehr für gute Lite­ratur, sondern eine Möglich­keit unter vielen. Die Kunst des Schrift­s­tel­lers besteht darin, die seinem Stoff ange­mes­sene Form zu wählen, nicht die möglichst komplexe. Das gilt auch für die heutige arabi­sche Erzähl­kunst. Der gesamte moderne Formen­kanon steht den arabi­schen Schrift­s­tel­lern zur Verfü­gung. Nur die Lese­ge­wohn­heit ist viel­leicht noch nicht entsp­re­chend weit gediehen. Lite­ratur, die sich avant­gar­dis­tisch gibt, gilt bei so manchen Lesern unab­hängig von ihrem Gegen­stand als fort­schritt­li­cher und besser. Der liba­ne­si­sche Jour­na­list und Erzähler Elias Khoury, geboren 1948, ist ein Star der Beiruter Lite­ra­tur­szene und einer der gefrag­testen Intel­lek­tu­ellen seines Landes. Sein erzäh­le­ri­sches Werk ist, wie dasje­nige fast aller Autoren seiner Gene­ra­tion, vom liba­ne­si­schen Bürger­krieg geprägt. Khoury beherrscht die Formen­sprache der litera­ri­schen Moderne. (Neue Zürcher Zeitung).